Interculture e.V. - IK Mediator

Ausbildung „Interkultureller Mediator | Interkulturelle Mediatorin“

Interculture e.V. - IK Mediator

Interkulturelle Mediatorinnen und Mediatoren moderieren Konfliktlöseprozesse, indem sie ein strukturiertes & ergebnisoffenes Verfahren für den Dialog bereitstellen.
Gleichzeitig sind sie in der Lage, interkulturelle Perspektiven in den Konfliktlöseprozess zu integrieren und somit auf die Komplexität von Konfliktkonstellationen zu reagieren.

Zusammen mit einem erfahrenen Berliner Mediatorenteam führen wir die Ausbildung „Interkultureller Mediator | Interkulturelle Mediatorin“ als wissenschaftlich fundierte Weiterbildung durch.


Seiten-Übersicht:
- Ziel der Ausbildung
- Ausbildungsverlauf
- Inhalte der Ausbildung
- Abschluss und Zertifikat
- Teilnahmevoraussetzungen
- Anmeldung zu den kostenfreien Infoabenden zur Ausbildung


Ziel der Ausbildung

Die Ausbildung qualifiziert Sie für die Tätigkeit als Mediator | Mediatorin mit dem Schwerpunkt
interkulturelle Mediation. Dabei werden 3 zentrale Komplexe miteinander verknüpft: Die Methode der Mediation, Konfliktlösungsansätze und interkulturelle Kommunikation.

Ausbildungsverlauf

Der etwa einjährige Kurs kombiniert Präsenz- und Onlinelernen in ausgewogenen Anteilen.
1.  Ausbildungsabschnitt „Interkulturelle Kompetenz“ (ca. 6 Monate)
2.  Ausbildungsabschnitt Interkulturelle Mediation  (Spezialisierung - ca. 7 Monate)

Inhalte der Spezialisierung

Ausbildungsabschnitt: „Interkulturelle Mediation“

  •    Methode und Aufbau der Mediation
  •    Rolle des Mediators
  •    Mediation und Konfliktwirklichkeit
  •    Systemische und konstruktivistische Zugänge zur Mediation
  •    Techniken und Interventionen
  •    Mediation – ein kulturelles Handlungskonzept
  •    Perspektiven auf interkulturelle Mediation: u.a. kulturelle Differenz
    und Machtungleichgewichte

Begleitend zur Ausbildung arbeiten Sie in Peer-Gruppen und entwickeln Ihr Profil als MediatorIn.

Abschluss und Zertifikat

Nach erfolgreicher Teilnahme an der Ausbildung erhalten Sie ein Zertifikat von interculture.de und der Universität Jena, das Sie als „Interkulturellen Mediator | Interkulturelle Mediatorin“ ausweist.

Teilnahmevoraussetzungen

Die Zertifikatsausbildung wird in Kooperation mit einer Universität durchgeführt und orientiert sich an deren hohen qualitativen Standards.
Für die Teilnahme am Zertifikatskurs gelten folgende Voraussetzungen:

  •    Hochschulzugangsberechtigung (Abitur oder vergleichbare Voraussetzungen)
  •    Kenntnisse in 2 modernen Fremdsprachen
  •    Interkulturelle Praxiserfahrung (z. B. Arbeitserfahrung in oder mit anderen Kulturen, Auslandsaufenthalt)
  •    Zugang zu einem Computer mit Internet (mind. DSL)

Infoabende zur Ausbildung

Zu unseren Ausbildungen bieten wir regelmäßig kostenfreie Informationsveranstaltungen an, zu denen wir Sie herzlich einladen möchten:

  •   Mo, 29.05.2017 | 19:00 Info-Abend in Berlin
  •   Mi,  07.06.2017 | 19:00 Online-Info-Abend

Bitte melden Sie sich für die Infoabende an: Sie erhalten danach die Zugangsdaten per E-Mail.