Interculture e.V. - Sommerakademie

Interkulturelle Sommerakademie

Interculture e.V. - Sommerakademie

Die Interkulturelle Sommerakademie – kurz ISA genannt – bietet zahlreiche Workshops in unterschiedlichen Formaten, die zu einem individuellen Programm zusammengestellt werden können.

Sie wird jährlich von interculture.de in Kooperation mit dem Bereich Interkulturelle Wirtschaftskommunikation der Universität Jena durchgeführt.

Zielgruppe

Die ISA ist ein Treffpunkt für alle mit Interesse an interkultureller Kommunikation. So kommen interkulturelle TrainerInnen, CoachInnen, BeraterInnen und MediatorInnen in Jena zusammen. Zugleich spricht die ISA Tätige aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft, Migration und Integration sowie internationaler Zusammenarbeit an.

Schwerpunkte der Interkulturellen Sommerakademie:

Schwerpunkt I: Auftakt für berufsbegleitende Ausbildungen

Die Interkulturelle Sommerakademie ist traditionell Startpunkt für verschiedene Ausbildungen.
So beginnen jeweils im Rahmen der Sommerakademie folgende Kurse:

  •   Zertifikat Interkulturelle Kompetenz -
    Voraussetzung für den 2. Ausbildungsabschnitt: „IK TrainerIn“, "IK CoachIn", "IK Change ManagerIn", "IK MediatorIn" (nicht für Alumni von interculture.de und des Bereiches Interkulturelle Wirtschaftskommunikation der Universität Jena, die über diese Qualifikation schon verfügen)
  •   Ausbildung Interkultureller Trainer | Interkulturelle Trainerin
  •   Ausbildung Interkultureller Coach | Interkulturelle Coachin
  •   Ausbildung Interkultureller Change-Manager | Interkulturelle Change-Managerin

Schwerpunkt II: Interkulturelle Workshops

Die ISA bietet ein jährlich wechselndes Programm an Workshops zu verschiedenen Themen.
Im Mittelpunkt stehen neben interkulturellen Fragestellungen auch Handwerkszeug für TrainerInnen, CoachInnen, BeraterInnen und MediatorInnen. Hier das Programm der aktuellen Sommerakademie.

Schwerpunkt III: Abendveranstaltungen

In kurzen Präsentationen, Lesungen oder Diskussionsrunden erhalten die Teilnehmenden Einblicke z.B. in interkulturelle Projekte, Forschung oder die Praxis international tätiger Unternehmen. Die Abendvorträge sind öffentlich und kostenfrei.

Schwerpunkt IV: Bundesweites Doktorandentreffen

Der Hochschulverband für Interkulturelle Studien (IKS) führt regelmäßig Doktorandenkolloquien durch. Eines davon findet traditionell während der Sommerakademie in Jena statt. Eingeladen sind jeweils alle, die sich in ihrer Dissertation mit interkulturellen Fragestellungen auseinandersetzen und den gegenseitigen Austausch suchen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Sie interessieren sich für unsere Angebote oder haben Fragen dazu?
Sprechen Sie uns an - wir beraten Sie gern!

interculture.de e.V.
Lutherstr. 77 | 07743 Jena | Deutschland
Tel: +49 3641 639130 | Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!