Phone: +49 3641 639130 |

SHARMED - SHARed Memories and Dialogues

Lernprozesse können anders entstehen. Freier Zugang zu innovativen Lehrmethoden mit SHARMED.

Termin: 31.08.2018Luisa Conti

13:30-15:00 Uhr: Vorstellung des Erasmus+Projektes SHARMED (SHARed Memories and Dialogues, www.sharmed.eu), der SHARMED-Fortbildung und des SHARMED-Lernportals.
15:30-18:00 Uhr: Einsatz von Bildern, Storytelling und Dialogischer Prozessmoderation zur Förderung inklusiver Lernprozesse.

Die beiden Teile des Workshops sind auch einzeln belegbar.

Workshopleitung

Dr. Luisa Conti

Workshopbeschreibung

Drei Jahre lang haben drei Universitäten zusammen gearbeitet, um einen Beitrag zur didaktischen Innovation zu leisten. Die Erfahrungen und Kompetenzen im Bereich der interkulturellen und digitalen Kommunikation, der Erziehungs- und der Sozialwissenschaften der Teams der Universität Jena, der italienischen Universität Modena-Reggio Emilia und der britischen Universität Suffolk wurden gebündelt, um eine Fortbildung für Lehrende zu entwickeln.

Wie können in Lernprozessen die Besonderheiten der Beteiligten so eingebunden werden, dass die Lernenden von dieser Vielfalt profitieren?

Das Aktionsforschungsprojekt hat auf den Einsatz von persönlichen Bildern und Erzählungen der Schüler*innen gesetzt und dabei die Methode der Dialogischen Prozessmoderation in 64 Schulklassen angewendet und getestet. Die dabei entstandenen Bilder und Videomaterialien und die didaktisch aufbereiteten Erkenntnisse stehen allen Interessierten auf einer frei zugänglicher Plattform zur Verfügung.

Von 13:00 bis 14:30 Uhr wird SHARMED vorgestellt, die wichtigsten Ergebnisse präsentiert und  das online-Archiv mit den Bildern und Geschichten der Schüler*innen sowie die Lernplattform vorgeführt.
Ab 15:00 bis 18:00 Uhr werden den Interessierten anhand von Videoaufnahmen ausgewählte Techniken der dialogischen Prozessmoderation vorgestellt, eingeübt und diskutiert.

Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos.