Phone: +49 3641 639130 |

Interculture e.V. - IK Mediator

Zertifikat „Interkultureller Mediator | Interkulturelle Mediatorin“

Interculture e.V. - IK Mediator

Interkulturelle Mediatorinnen und Mediatoren moderieren Konfliktlöseprozesse, indem sie ein strukturiertes & ergebnisoffenes Verfahren für den Dialog bereitstellen.
Gleichzeitig sind sie in der Lage, kulturelle Perspektiven in den Konfliktlöseprozess zu integrieren und somit auf die Komplexität von Konfliktkonstellationen zu reagieren.

Zusammen mit einem erfahrenen Berliner Team von Mediatorinnen und Mediatoren führen wir den Hochschulzertifikatskurs „Interkultureller Mediator | Interkulturelle Mediatorin“ als wissenschaftlich fundierte Weiterbildung durch.

In ihren Inhalten und Umfängen entspricht die Ausbildung den Anforderungen des Mediationsgesetzes sowie der Verordnung über die Aus- und Fortbildung von zertifizierten Mediatoren (ZMediatAusbV). Mehr zum Thema lesen Sie hier.

Ziel der Weiterbildung

Die Weiterbildung qualifiziert Sie für die Tätigkeit als Mediator | Mediatorin mit dem Schwerpunkt
Interkulturelle Mediation. Dabei werden 3 zentrale Komplexe miteinander verknüpft: Die Methode der Mediation, interdisziplinäre Konfliktlösungsansätze und interkulturelle Kommunikation.

Weiterbildungsverlauf

Der etwa halbjährige Kurs kombiniert Präsenz- und Onlinelernen in ausgewogenen Anteilen. Änderungen aufgrund der aktuellen Corona-Bestimmungen sind möglich.
Voraussetzung für das Hochschulzertifikat: Zertifikat „Interkulturelle Kompetenz“ 
 

Kursinhalte 

  • Professionelle Handlungskompetenz in Konflikten entwickeln – Ein 5-Stufen-Plan
  • Konflikte multiperspektivisch verstehen lernen
  • Mediative Interventionen im Konflikt
  • Kultur als Sichtweise auf Mediation systematisieren
  • Wie viel Kultur steckt in der Mediation?  – Mediationsvielfalt entdecken
  • Perspektiven-Modell Interkultureller Mediation
  • Mediation & Recht
  • Interkulturelle Mediation Fokus 1:
    IK Missverständnisse und kommunikative Herausforderungen
  • Interkulturelle Mediation Fokus 2:
    Kulturelle Konstruktionen
  • Interkulturelle Mediation Fokus 3:
    Soziale Ungleichheit und Machtdisparitäten
  • Gemeinsam individuelle Zukunftsperspektiven entwickeln

Abschluss und ZertifikatBegleitend zur Weiterbildung entwickeln Sie Ihr individuelles Profil als Mediatorin/ Mediator. Über die "Schule Interkultureller Mediatoren" bieten wir Ihnen die Möglichkeit, eigene Mediationserfahrungen supervidieren zu lassen..

Nach erfolgreicher Kursteilnahme erhalten Sie ein Zertifikat von interculture.de und der Universität Jena, das Sie als „Interkulturellen Mediator | Interkulturelle Mediatorin“ ausweist. Sollten Sie ausschließlich den Ausbildungsabschnitt „Interkulturelle Mediation“ belegen, erhalten Sie ein Zertifikat der Schule Interkultureller Mediatoren.

Teilnahmevoraussetzungen

Der Zertifikatkurs wird im Rahmen des Programms der Wissenschaftlichen Weiterbildung der Universität Jena durchgeführt und orientiert sich an deren qualitativen Standards.
Für die Teilnahme am Zertifikatskurs gelten folgende Voraussetzungen:

  •    Hochschulzugangsberechtigung (Abitur oder vergleichbare Voraussetzungen)
  •    Interkulturelle Praxiserfahrung (z. B. Arbeitserfahrung in oder mit anderen Kulturen, Auslandsaufenthalt)
  •    Zugang zu einem Computer mit Internet (mind. DSL)

 

 

interculture.de e.V., Berlin